Samstag, 27. Mai 2017

Fürs Baby - wieder zurück

Wieder zurück aus meiner Babypause. Auch wenns länger als gedacht gedauert hat, aber die Pause musste ich mir nehmen. Inzwischen ist unser kleiner süßer Prinz schon 6 Wochen alt und stellt unseren Familienalltag auf dem Kopf;-) So schön langsam spielt sich aber alles ein und wir genießen es in vollen Zügen.

Ich hoffe, es sind noch ein paar Leser da, nach dieser langen Pause;-)

Zum nähen komme ich inzwischen auch wieder so ein bisschen. Zeigen werde ich aber erst mal einige Sachen, die noch vorher fürs Baby entstanden sind. Irgendwie bin ich da nicht mehr zum zeigen gekommen, ich hatte da abends einfach die Couch vorgezogen und konnte mich nicht mehr aufraffen noch Blogposts zu schreiben.

Als erstes möchte ich Euch zeigen, was im Rahmen des Probe plottens für Coelner Liebe entstanden ist. Genau jetzt hat Sandra eine zuckersüße Bären-Datei rausgebracht, perfekt für mich. Heute zeige ich Euch mal den ersten Teil davon.

 Ein gekaufter Body hier mit dem Plottmotiv aus der Datei versehen. Bis jetzt hatte ich mich über mehrfarbig Plotten nicht so drüber getraut, hätte ich schon viel eher probieren soll, dann es ist echt einfach.
Für den Kinderwagen eine neue Kette. Die Sterne habe ich mit Glöckchen gefüllt. Sie ist inzwischen auch schon im Einsatz und der kleine Prinz interessiert sich inzwischen auch schon ein bisserl dafür.

Kurze Anleitung dazu: Für die Bärchen habe ich ein Offset erstellt, ausgedruckt und aus Stoff 2 mal gegengleich ausgeschnitten. Die Konturen wurden mit dem Plotter geschnitten und aufgebügelt. Stern, Hose und Herz habe ich aus Jersey schneiden lassen und mit schwarzen Garn aufgenäht. Links auf Links zusammengenäht und ausgestopft. Auf eine Kordel alles aufgefädelt.

 und noch eine Schnullerkette.
Und hier die ganzen Bärchen-Mannschaft zusammen.

Eine supersüße Datei und pefekt für Babykleidung und Zubehör zu machen.

Plottdatei: Coelner Liebe Bruno & Berta 
Verlinkt: Kiddikram

Bis bald
Christine

Donnerstag, 9. März 2017

RUMS: Meine Kajoschka

Heute zeige ich Euch meine derzeitige Lieblingsjacke und das Beste ist, ich kann sie sogar noch mit meinen doch nimmer ganz so kleinen Bäuchlein, schließen.


Den tollen neuen Jackenschnitt Kajoschka_B von Ingrid - B-Patterns durfte ich Probe nähen und es war wie immer für Ingrid eine riesige Freude, denn ihre durchdachten professionellen Schnitte sind einfach genial, die durch div. Details toll sind. Es gibt auch wieder viele verschiedene Möglichkeiten die Jacke zu nähen. Ob mit Kapuze oder Kragen, ob mit Patches groß oder klein, oder  unten mit Bündchenabschluss oder Beleg. Und wie immer alles super super tolle beschrieben, da ist auch das Einnähen des Reißverschlusses fast kein Problem;-)

Auch wird auf die Größenfindung und danach Änderung an die eigenen Maße genau eingegangen und auch verschiedene Materialen, mit denen man die Jacke nähen kann, vorgestellt. Wie ihr vielleicht rauslesen könnt, ich liebe den neuen tollen Schnitt von Ingrid.


Leider sind für mich derzeit so große Projekte nur noch bedingt etwas, da ich abends, wenn meine Nähzeit wäre, meist doch lieber auf die Couch verschwinde, so ist bis jetzt erst eine Jacke aus dem schönen pinken Wollfilz entstanden. Im Kopf zumindest, sind schon ein paar neue Jacken entstanden, würde ich doch so gerne eine aus Softshell und aus Jeanssweat haben.

Für die Jacke hatte ich noch einen gut abgelagerten tollen Wollfilz von 1.35 m.War zwar ein bisserl ein rumgeschiebe mit den Schnittteilen, aber zum Schluss hat es geklappt. Genäht habe ich obenrum Gr. 40 und ab der Taille habe ich auf Gr. 42 wegen meiner breiten Hüften gewechselt.

Das Schnittmuster gibts derzeit zum Einführungspreis.

Verlinkt: RUMS
Schnitt: Kajoschka von B-Patterns
Stoff: Wollfilz und schwarzes Bündchen aus meinem Stofflager

Bis bald
Christine

Dienstag, 7. März 2017

Babyspielzeug nähen

Für meinen baldigen Nachwuchs nähe /häkle ich inzwischen ein paar Sachen, soweit ich  es schaffe. Es macht einfach Spaß mal wieder Babysachen zu machen.

Da kam mir das neue Buch vom EMV-Verlag Baby-Geschenke nähen sehr Recht, denn so eine süße Rassel, Greiflinge oder Spieluhren nähen, oh ja unbedingt.

So ist eine Apfel-Greifling entstanden. Schnell genäht und süß, oder? Dazu genügen ein paar Stoffreste. Ich hoffe der Greifling kommt dann auch mal gut zum Einsatz;-)


Es wären noch so viele andere tolle Sachen drin, aber beim 3. Kind braucht man nicht wirklich so viele Spielsachen nähen. Besonders gefallen hätte mir ncoh der süße Elefant Badabu, die Rassel-Eule oder auch die Sonne und Wolke.

Die Schnittmuster sind auf einem extra Schnittmuster in Originalgröße zum abpausen aufgezeichnet. Der Schwierigkeitsgrad wird mit 1-3 Wolken angegeben mit ausführlichen Anleitungen. Einiges kann auch schon mit geringen Nähkenntnisse genäht werden. So können schöne kleine schnellnähende Geschenke für Babys genäht werden. Ein schönes Buch mit vielen schönen Ideen für Babygeschenke.

Verlinkt: HoT
Schnittmuster: Buch BabyGeschenke nähen (wurde mir kostenlos vom EMF-Verlag zur Verfügung gestellt)
Stoffe: Stoffreste

Bis bald
Christine

Donnerstag, 2. März 2017

RUMS: Mein Ledertäschlein + Verlosung

Heute habe ich mal wieder genähtes für mich zu zeigen.

Ich habe mich an einem Ledertäschlein versucht, nachdem ich das tolle Buch Ledertaschen einfach selber nähen vom EMF-Verlag erhalten habe.

Leder als Material mag ich sehr gerne, es ist sehr robust und hat einfach eine schöne Haptik. Es ist nur leider nicht zu leicht zum nähen, mit einer "normalen" Nähmaschine. Als Leder habe ich bunt gefärbtes Leder gewählt, was ich bei einem Münchenbesuch beim Lagerverkauf von Leder Hofmann gefunden hatte.


Dazu habe ich auch wie empfohlen einen Metallreißverschluss eingenäht. Für meine Nähmaschine habe ich leider noch keinen Teflonfuss, was das nähen doch sehr erschwert hat.

Nach der Anleitung des Buches, war das Täschchen schnell und einfach genäht, denn die Schritte werden sowohl mit Foto, als auch Anleitung sehr gut beschrieben. Es ist auch sehr interessant, wie man so ein Ledertäschchen am besten richtig näht.

Zum Buch: Die Einleitung mit Materialien, Werkzeuge und Zubehör ist sehr ausführlich, sowie auch die Techniken, wie z.B. Leder oder auch Kunstleder am besten zugeschnitten werden, oder wie Keder hergestellt werden. Dann gehts weiter zu den 14 verschiedenen Modellen, dabei wird hier nicht nur mit Leder genäht, sondern auch sehr viel mit Stoffen oder Canvas gemixt. Auch auf verschiedene Kunstleder wird eingegangen. Die Schnittmuster findet man in einer extra Tasche beim Buchrücken in Originalgröße. Ein rund um gelungenes Buch rund ums Leder nähen.

Ja meine Begeisterung könnt ihr rauslesen, oder? Da ich aber auch eine von Euch fürs Ledertaschen nähen begeistern möchte, darf ich ein Exemplar verlosen. Dafür müsst ihr unter diesem Post einen Kommentar bis zum 05.03.17 20:00 Uhr hinterlassen, danach wird der Gewinner ausgelost und hier bekannt gegeben. Mitmachen darf jeder über 18 Jahr, der eine deutsche oder österreichische Versandaddresse hat. Viel Glück;-)
(Vielen Dank an den EMF-Verlag für zur Verfügungstellen des Buches )

EDIT: Ich habe ausgelost und Kommentar Nr. 5 hat gewonnen:
 
Wow, das Leder ist ja mal mega schön! Toll, so eines habe ich noch nie gesehen.
Und wer weiß, vllt ist mir ja das Glück hold. ;)

Liebe Daphne, ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit dem Buch.

Verlinkt: RUMS
Stoff: Leder von Leder Hofmann
Schnitt: aus dem Buch Ledertaschen einfach selber nähen

Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Bis bald
Christine

Donnerstag, 23. Februar 2017

Buchvorstellung: Pinzessin & Einhorn - 20 Masken zum Ausschneiden

Am Samstag habe ich ein tolles gefülltes Päckchen mit neuen Büchern vom EMF-Verlag erhalten. Das ist immer wunderschöner, da ich Bücher einfach gerne mag. Auf die Couch damit, eine Tasse Tee dazu und dann ohne Unterbrechnungen die neuen Bücher durchzuschmökern.

Diesmal war auch ein Buch für meine Mädels dabei. Ist nicht nur für die derzeitig Faschingszeit perfekt, sondern für Kinder immer was. Hier finden sich 20 verschiedene Masken, die vorne schon bunt bedruckt und auf der anderen Seite noch zum ausmalen sind. Dafür sind auch extra 8 schöne Buntstifte zum anmalen dabei. Die Masken müssen nur noch ausgeschnitten und mit Gummi versehen werden. Ein Riesenspaß für Kinder und auch für meine Mädels. Ich kann mir das auch sehr gut für Kindergeburtstage vorstellen.

Als Vorlagen findet man einige Prinzessinen, dazu ein paar Prinzen, Schmetterling, Einhorn, Hase, Katze, Maus,Eule und ein Pinguin.

Prinzessin & Einhorn
20 Masken zum Ausschneiden
EMF-Verlag
mit 8 Stifte für 7,99 Euro
ISBN: 978-3-86355-394-4

Das Buch wurde mir kostenlos vom EMF-Verlag zur Verfügung gestellt.

Ein schönes Faschingswochenende

Christine

Mittwoch, 22. Februar 2017

LaWestchen für die Mädels

Nach LaWeste von Pedilu gibts seit heute auch für die "Kleinen" die tolle Weste zum Nachnähen.

Ich habe mich sehr gefreut, als Petra/Pedilu beschlossen hat auch eine Kleine Ausführung zu machen, da ich meine Westen sehr sehr gerne trage. Inzwischen gibts nicht mehr so viel Kleidung, die bei meinem Babybauch passt.



Aber jetzt zu den Kinderwesten. Sie sind ganz schnell und einfach zum nähen. Aus einem Schnittteil und Bündchen sind die Westen ruckzuck genäht.
Ich habe hier die kurze Variante gewählt und beide in Gr. 128 genäht. Es gibt noch eine lange Variante, Flügelärmel und auch einen Schalkragen.

Als Verzierung habe ich zum ersten Mal "Nähmalen" ausprobiert. Gut perfekt ist was anderes, aber ich finds sehr süß und ich werde das sicherlich viel öfters machen.

Das Schnittmuster LaWestchen gibts seit heute zum Einführungspreis beim Stoffbüro.

Verlinkt: AfterWorkSewing
Schnittmuster: LaWestchen
Applikation: Paul & Clara Fee
Stoffe: Wintersweat Reste

Bis bald
Christine

Dienstag, 21. Februar 2017

Heute zu Gast bei Nähreich vs. Nähchaos

Heute bin ich zu Gast auf dem Lillestoffblog bei Nähreich vs. Nähchaos.

Wenn ihr schon immer mal mehr über mich wissen wolltet und was und wo ich nähe, dann schaut doch hier vorbei.

Bis bald
Christine

Dienstag, 14. Februar 2017

Faschingskleider Elsa-Style

Meine Mädels sind total Elsa-Fans und so war heuer klar, dass sie sich auch so verkleiden wollen.

Die meisten gekauften gefallen mir nicht unbedingt und so musste ich mich selber dran machen. War gar nicht so leicht ein Schnittmuster zu finden, damit ich die Vorstellungen meiner Mädels erfüllen konnte.

Bei Burda wurde ich fündig. Ein schönes Schnittmuster, auch wenn das nicht mal schnell so genäht ist und dann auch noch mal 2. Aber wenn man dann 2 so glückliche Kinder hat, die die Kleider gar nimmer ausziehen möchten, dann macht man sich gerne die Arbeit. Auch die Stoffe waren nicht grad einfach zu vernähen. Zum Glück ist Fasching nur einmal im Jahr;-)


Die Scherpe/Schleier musste unbedingt auch ran, da habe ich lange rumüberlegt, wie ich das mache und mich für Druckknöpfe die ich per Hand an die Schrägbänder angenäht habe, entschieden.

Schnitt: Feenkostüm Burda
Stoffe: Stoffladen Vorort, Feintüll Butinette und Elsatüll
Verlinkt: Kiddikram, Hot, Creadienstag

Bis bald
Christine

Freitag, 10. Februar 2017

Buchvorstellung: Das große Kochbuch für den Thermomix

Inzwischen gibts für den Thermomix sehr viele neue Zeitschriften und auch Bücher werden immer mehr.

Beim Südwestverlag ist vor kurzen von Daniela und Tobias Gronau ein Kochbuch mit über 100 Rezepten erschienen. Ihren Blog findet ihr unter www.will-mixen.de

Die Rezepte sind nach Fingerfood, Salaten, Suppen, Fleisch, Fisch, Vegestarisches, Veganes, Herzhaftes Gebäck, Aufstriche, Partyrezepte, Nachtisch, süßes Gebäck, Getränke und Mitbringsel unterteilt.

Getestet wurden schon 2 Rezepte von mir, die beide sehr lecker und einfach zum nachmachen waren.
Köttbullar mit Karotten-Kartoffel-Püree
 Bratapfel-Schichtdessert

Ich habe mir einige interessant Rezepte eingemerkt (siehe die vielen Klebezettel), aber es ist auch vieles drin, was ich schon kenne oder nicht unser Geschmack ist. Zu den meisten Rezepten Bilder, die zum Nachkochen einladen. Wer sich für das Buch interessiert, sollte am besten hier sich vorab das Inhaltsverzeichnis durchlesen.

von Daniela & Tobias Gronau
19,99 Euro
ISBN: 978-3-517-09535-6

Bis bald
Christine

P.S. Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 29. Januar 2017

Neues im Flohmarkt

Beim Umzug musste ich vieles aussortieren und daher habe ich eine Flohmarktseite auf meinem Blog eingerichtet.
Ich verkaufe oder vertausche sowohl genähte Taschen, als auch Bücher und Zeitungen.
Schaut doch mal vorbei.

Bis bald
Christine

Donnerstag, 19. Januar 2017

RUMS: Wärmendes für mich und die Mädels

Mein erster RUMS in diesem Jahr ist nichts genähtes, sondern mal was gestricktes. Da ich Abends meist einfach nur froh bin, wenn ich auf der Couch meine Füße hochlegen kann und etwas fernsehen kann, stricke oder häkle ich zur Zeit ganz gerne.

Nähprojekte hätte ich schon mehrere, aber die müssen einfach warten...

Es ist jetzt schon ein Weilchen seit meinem letzten Post her, mal sehen ob ich jetzt wieder öfters schreibe. Ich habe auch nicht wirklich viel zu zeigen für Euch. Vor knapp 2 Wochen sind wir auch endlich in unserem Haus umgezogen und haben endlich viel mehr Platz und 2 Stockwerke zur Verfügung. Eine Menge Arbeit ist da leider auch noch zu bewältigen.

Aber jetzt zu was Kreativen. An diese Mützen habe ich einige Zeit gestrickt, es hat aber auch viel Spaß gemacht.


Die Farben durften sich die Mädels selber aussuchen und die Bommel wurden dann zusammen gemacht. Da habe ich auch das erste Mal die Bommelhilfen hergenommen. Das ist ja echt sehr leicht und auch schon für kleine Mädels sehr schnell machbar.

Übrigens meine Mütze ist die mittlere, auch wenn man den Größenunterschied nicht wirklich sieht;-) Foto von mir mit Mütze gibt's leider nicht, aber ich habe auch nicht wirklich ein Mützengesicht.

Wolle: Schachenmayr Boston Stricknadeln Nr. 7
Verlinkt: RUMS
Anleitung: Anleitungsheft Best of Boston

Bis bald
Christine