Dienstag, 12. September 2017

Auf geht´s auf´d Wiesn - so hoasts boid wieda

Bald ist wieder Oktoberfestzeit und mit dem obligatorischen "Ozapft is" wird es eröffnet.

Klar braucht frau dann auch die passende Kleidung dazu. Und zumindest eine Schürze selber nähen ist ganz einfach und geht auch schnell.

Dafür gibts jetzt bei Crearesa passend dazu einmal ein Tutorial, mit den Maßen zum selber erstellen des Schnittmusters oder aber ein E-Book schon mit den fertigen Schnittmuster unter anderen fürs Falten legen. Mit der super tollen Anleitung von Resa ist eine Schürze zu nähen auch für Anfänger kein Problem.


So ist für mein doch schon älteres traditionelles Dirndl eine neue Schürze entstanden. Passend zu den neuen Dirndl meiner Mädels (die zeig ich Euch ein anderes Mal)


Da ich meine alten Maße noch nicht erreicht habe, musste ich das Dirndl etwas anpassen und daher sitzt es nimmer ganz so perfekt, aber ich hoffe ja es bald wieder enger nähen zu können.

Zum Einführungspreis von 2,90 bis zum 30.09.17 kann jeder ganz schnell und einfach sein Dirndl einen neuen Look verpassen und eine Schürze selber nähen. Im E-Book werden unterschiedliche Varianten beschrieben, ob Falten legen oder gerafft, mit genähten oder Schleifenband.

Verlinkt: Creadienstag, HoT
Schnitt: Schürze Resi von Crearesa
Stoff: Trachtenstoff aus dem Stoffgeschäft am Ort

Bis bald
Christine

Donnerstag, 24. August 2017

Neues aus alten Jeans

Ich mag das Upcyclen von alten Jeans unheimlich gerne, noch dazu habe ich davon auch sehr sehr viele daheim rumliegen. Also perfekt mal wieder ein paar Sachen für mich daraus zu nähen.

Da ich wieder ein paar neue Täschlein brauchte, habe ich  die Jeansvariante genommen und verschiedene Verzierungen ausprobiert.



Hier bestickt mit Perlgarn. Die tollen Blümlein habe ich auf dem Blog von Nahtzugabe entdeckt udn mich versucht im Nachsticken. Ich weiss nimmer wann ich das letzte Mal gestickt habe, aber es hat mal wieder sehr Spaß gemacht. Sieht ein bisserl Hippiemäßig aus und macht gute Laune;-) Von meiner Tochter wurde dann auch gleich so ein Täschchen bestellt.



Ich bin auch den Hexies verfallen, ist einfach ein schönes Projekt für den Sommer und den Urlaub. Ich hätte aber vorher nie gedacht, dass mir Hand nähen so viel Spaß machen könnte. Danke an Greenfietsen und Allie and me für die Einführung ins English Paper Piecing und Anleitung dafür. Hier wurden die Hexies schwebend aufgenäht. Das neue Set Summer Meadow von Gesine habe ich mir gleich gekauft, da werde ich mich im Urlaub damit vergnüngen und wahrscheinlich noch ein bisserl länger;-).


 Und noch ein neues Stiftemäppchen. Hier habe ich mit der EPP-Technik kleine Dreiecke heften, aber das klappt so gar nicht. Mit dem Kleber gings dann einigermaßen, aber so wirklich perfekt sind sie nicht geworden.... Ich finds trotzdem ganz süß.


Auch ein bisserl Schmuck habe ich noch für mich gebastelt, die Kanten ausgefranst und mit Perlen verziert.

Auch einige tolle Ideen findet ihr im Buch Jeans Upcycling.

Verlinkt: MountDemin, TaschenTäschchenSewAlong, TaschenSewAlong Mäppchen, RUMS, Handgestickt Linkparty
Stoff: alte Jeans
Schnitt: selbst zusammen gebastelt

Bis bald
Christine




Donnerstag, 27. Juli 2017

RUMS: Rock Resa Nummer 2

Ich habe gleich noch einen 2. Rock Resa genäht. Diesmal aus Baumwollstoff mit etwas Elasthan.


Deshalb musste ich den Rock auch eine Nummer Größer als den Ersten nähen.

Ich finde ein richtig gute Laune Sommerrock;-)


Wegen meines starken Hohlkreuzes habe ich bei diesem Rock Abnäher eingenäht.

Das tolle Schnittmuster, auch für Anfänger bestens geeignet, gibts noch hier bis zum 8.8.17 zum Einführungspreis.

Jetzt warte ich nur noch auf schöneres Wetter und dann kann er endlich ausgeführt werden.

Verlinkt: RUMS
Schnitt: Rock Resa
Stoff:Stoffgeschäft Vorort

Bis bald
Christine


Dienstag, 25. Juli 2017

Jeansröckchen Kitti Girl

Nicht nur für uns Große gibt es bei B-Patterns das tolle Schnittmuster Kitti_B, sondern ab jetzt auch für die kleinen Damen.

Bei der Girlsversion wird statt dem Bund ein Bündchen mit Gummi angenäht, womit die Röcke sehr gut passen und bequem sind.

Das Schnittmuster gibts auch wieder in den 3 Versionen, wie die Damenversion. Perfekt um Röcke für den Patnerlook zu nähen. Hier seht ihr die einfache Variante ohne Taschen.

Bei den Mädels können perfekt alte ausgediente Jeans vernäht werden, was ich unbedingt fürn Herbst noch nähen möchte und ein Partnerlook-Rock für mich und meine Mädels muss natürlich auch sein. Die Anleitung ist wieder (wie von Ingrid B-Patterns gewöhnt) sehr gut, mit vielen Bildern und viel Text.

Verlinkt: Dienstagsdinge, Kiddikram, HoT, Creadienstag, Made4girls
Stoff: bestickter Jeansstoff aus meinem Stofflager
Schnitt: Kitti Girl von B-Patterns, auch als Kombiangebot Damen + Girlversion erhältlich

Bis bald
Christine

Donnerstag, 20. Juli 2017

RUMS: Lieblingssommerrock

Es gibt seit kurzen einen neuen tollen Rockschnitt Resa von CreaResa, den ich schon vorab testen durfte.

Er ist ratzfatz genäht, super bequem, da aus elastischen Materialien genäht und mit einem Gummibund. Ich hätte es vorher auch nicht gedacht, dass er sowohl sportlich als auch elegant kombiniert und getragen werden. Durch den Gummibund habe ich auch mit meinem Hohlkreuz keine Probleme und der Rock sitzt perfekt.


Die Form des Rockes ist für mich sehr ideal. Einfach zum Wohlfühlen.


Der perfekte Schnitt für den Sommer und auch absolut anfängertauglich, da alles sehr umfangreich beschrieben wird. Es wird auch genau erklärt, wie man ohne Overlock-Maschine den Rock nähen kann. Der Schnitt kann in 2 Längen und mit oder ohne Blende genäht werden. Außerdem wird für die kältere Jahreszeit genau erklärt, wie ein Futterrock eingenäht werden kann oder extra einer hergestellt werden kann.

Bis 8.8. gibts das E-Book hier noch zum Einführungspreis.

Nächste Woche zeige ich Euch noch meinen 2. Rock, der entstanden ist. 

Verlinkt: RUMS
Stoff: Jacquard vom örtlichen Stoffladen
Schnitt: Rock Resa von CreaResa

Bis bald
Christine

Dienstag, 18. Juli 2017

Sol y Luz - Sommerkleider

Am Freitag habe ich Euch schon die Tops, genäht nach dem Schnittmuster Sol y Luz gezeigt.

Der Schnitt beinhaltet aber auch die Kleidervariante.


Dafür habe ich extra Double Gauze gekauft. Bis jetzt hatte ich mit diesem Material noch nichts genäht und war daher auf die Verarbeitung sehr gespannt.

Auf den Berninablog hat dazu Denise einen ganz Interessanten Artikel geschrieben.


Das Material lässt sich gut vernähen. Ein Obertransporteur ist aber hier sehr von Vorteil und es muss auch alles gut versäubert werden, da er extrem ausfranst.

Da mir die Kleider besser länger gefallen, habe ich sie um 5 cm verlängert. Außerdem hoffe ich dann auch, dass die Kleider im nächsten Jahr auch noch getragen werden können.

Schnitt Sol y Luz von Lalex und Follow-me-Design
Stoff: von Dawanda Double Gauze
Verlinkt: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, Kiddikram, Made4Girls

Bis bald
Christine

Freitag, 14. Juli 2017

SOL y LUZ - der neue Schnitt für Mädels

Für Denise von Follow-me Design und Alexandra von LALEX durfte ich vorab den neuen Schnitt SOL y  LUZ testen. Ein zauberhafter Schnitt für Tops und Kleider für die schönen Sommertage.


Für meine Mädels habe ich das Top und auch das Kleid genäht.
Heute zeige ich Euch aber mal die schönen luftigen Tops. Sie sind schnell genäht.


Das E-Book enthält viele verschiedene Varianten, die man nach Lust und Laune (oder auch Geschmack) auswählen kann, ein einfaches Hängerchen oder ein romatisches Kleidchen mit super süßen Ärmelchen.

Ganz viele süße Beispiel könnt ihr Euch hier anschauen.

Genäht aus Baumwollstoffen von Jolijou aus der Serie Poppy go lucky

Den Schnitt gibts seit heute hier, hier und hier und bis zum Sonntag zum Einführungspreis.

Stoffe: Jolijou Poppy go lucky
Schnitt: Sol y Luz von Lalex und Follow-me-Design

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Christine

Donnerstag, 13. Juli 2017

RUMS: It´s Summertime

Heute was sommerliches, auch wenn das Wetter nimmer so heiss ist, aber die Sonne scheint;-)

Für das Shirt habe ich den neuen Stoff vom Stoffbüro designt von Pedilu verwendet. Catrin vom Stoffbüro hat letzte Woche auf Instagram gepostet, dass es Überraschungsstoffe im Shop gibt. Da konnten die neuen Stoffen, die es seit vorgestern gibt, vorab mit verzehrten Bild, bestellt werden. Um etwas gewinnen zu können, sollte damit bis heute ein blitzschnelles Sommerprojekt genäht und gepostet werden. Eine tolle Idee, sonst hätte ich das Shirt sicherlich noch nicht fertig, danke Catrin.


Entschieden habe ich mich für das Shirt, hierfür hat der Meter genau genügt, gut ich hab für den Rücken ein bisserl mehr rumschnipseln müssen, da ich mal wieder nicht vorab überlegt habe, wie ich die Stoffe am besten auflege, sondern einfach das zuschneiden begonnen habe. Den Schnitt habe ich von einem Kaufshirt abgenommen, das ich sehr sehr gerne mag. Zum Stoff der ist wunderschön und die Qualität sehr toll, vorallem so schön weich.


Nur bei der Farbe bin ich mir noch sehr unsicher, ob die schon was für mich ist. Ist der Gelbton doch eher ein warmer Ton und ich ein absolute Kalt-Frau. Vielleicht nähe ich auch am Ausschnitt noch eine andere kalte Farbe an und wenn ich es gar nicht mag, bekommt es meinen Schwester, die warme Töne super stehen. Was meint ihr, passt es zu mir, oder schau ich da noch bleicher aus als sonst? Oder welche Idee hättet ihr noch dazu?

Auch die Shorts/Bermuda ist selber von mir genäht. Für mich ganz ungewöhnlich. Ich weiss nicht, wann ich zum letzten Mal eine kurze Hose getragen habe, ewig ist das her. Kurze Röcke ja, aber Hosen. Da hat Elke in ihrer Facebookgruppe zu einem Short-Sew-Along aufgerufen und ich dachte, jetzt oder nie. Ich bin so froh, dass ich mitgemacht habe, denn die Hose ist soooo praktisch mit Baby und sieht nicht mal so schlecht aus. Ausgewählt habe ich das Schnittmuster Bee-Shorty von Bee-Kiddi. Da ich nicht wusste, wie sie mir passt und steht, habe ich eine ganz einfache Variante genäht ohne Taschen.

Verlinkt: RUMS, Ichnähbio, Biostoff-Linkparty
Stoff. Shirt: Biostoff Kasumi Kirschblüte vom Stoffbüro Hose: Bio-Summerjeans von Lillestoff
Schnitt: Shirt von einem Kaufshirt abgenommen, Hose: BeeShorty

Bis bald
Christine

Donnerstag, 6. Juli 2017

RUMS: Mein l'Octopussy

Kennt ihr das Freebook von Pedilu schon? Für das Wetter jetzt genau das Richtige.


Es ist sehr sehr praktisch, wenn man beim Baden schnell mal was überziehen will. Für den heurigen Sommer ein "musthave"

Dazu kann man den Badeponcho in 2 Größen nähen. Er wird aus 2 Rechtecke genäht und ist schnell fertig.

Danke Petra für das schöne Freebook.

Verlinkt: RUMS
Stoff: Cherry Picking Voile Fish Friends
Schnitt: l'Octopussy von Pedilu

Bis bald
Christine

Dienstag, 4. Juli 2017

und auch hier gehts ohne Einhorn nicht

Im Teamwork habe ich mit meiner Großen das Einhorn genäht. Meine Große hat zum 6. Geburtstag eine Nähmaschine bekommen, wie schon hier berichtet.

In letzter Zeit hat es kaum geklappt, dass wir etwas genäht haben, aber jetzt wenn mal schlechtes Wetter ist und der kleine Prinz schläft, dann nutzen wir die Zeit.

Da entstand auch das Einhorn. War gar nicht so einfach, da es aus Jersey genäht wurde, aber zusammen hat es ganz gut geklappt und viel Spaß gemacht.

Und jetzt wo es fertig ist, habe ich ein ganz glückliches Mädel, das ganz verliebt in ihr fast selbst genähtes Einhorn ist.

Verlinkt: Kiddikram, Nähfrosch, Creadienstag, HoT
Stoff: Jerseyreste
Schnitt: Tante Ema Freebie

Bis bald
Christine

Samstag, 1. Juli 2017

Rezept: Flammkuchen

Heute habe ich ein schnelles leckeres Rezept.
Flammkuchen  mit Zucchini und Aubergine

Zutaten:
Für den Teig:
400 g Bio-Dinkelmehl
220 ml Wasser
4 EL Bio-Olivenöl
½ TL Salz
Für den Belag
400 g Bio-Sauerrahm
1 kleine Bio-Zucchini
1 Bio-Aubergine
1 kleine Zwiebel oder Frühlingszwiebeln
Salz, Pfeffer
Prosciutto di San Daniele*
Grana Padano Käse*

Zubereitung:
·        - Ofen auf 220 Grad vorheizen
·         -Mehl, Wasser, Öl und Salz zu einem Teig kneten
·         -in 4 Teile teilen und jeweils dünn auf ein gefettetes Backblech ausrollen
·         -je 100 g Sauerrahm darauf verteilen
·         -Zucchini, Aubergine und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden
·         -die Flammkuchen mit dem Gemüse belegen und mit Salz und Pfeffer würzen
·         -10-12 Minuten backen
  -mit Prosciutto di San Daniele* und geriebenen Grana Padano Käse* belegen und gleich servieren.

Gutes Gelingen beim Nachkochen.

Der Flammkuchen ist schnell zubereitet. Bei uns darf jeder seinen alleine belegen und dann auch essen;-) Für unsere Mädels ist das immer toll.

*Der Prosciutto di San Daniele und der  Grana Padano Käse wurde mir kostenlos zum probieren und zur Gestaltung eines Rezepts zur Verfügung gestellt.

Bis bald
Christine

Donnerstag, 29. Juni 2017

RUMS: Neues für den Sommer

Für die warmen Tage, die wir derzeit haben, brauchte ich unbedingt noch Tops, die stilltauglich sind und passend.

Perfekt war hierfür, dass ich das neue Buch von Stefanie Brugger/Herzekleid, bei dem sich alles zum Shirts & Tops dreht. Ein neues Buch aus der "Alles Jersey"-Reihe des EMF-Verlags.

Die Schnittteile sind alle untereinander kombinierbar und so können über 500 verschiedene Oberteile nähen.
Ich wollte ja unbedingt  neue Tops, mit der Vorgabe, dass sie stilltauglich sind, aber auch danach ganz normal getragen werden können.
Hierfür habe ich mich für die Wickelvariante und das andere für die Knopfleiste entschieden.

Meine Wickelvariante, genäht aus einem sehr weichen Uni-Jersey, daher auch sehr figurbetont, aber sehr bequem.




Und mein Lieblingstop mit Knopfleiste, da habe ich mein Streichelstöffchen von Hamburger Liebe angeschnitten.





Zum Buch:

Ein bis drei Herze sind je nach Schwierigkeit vergeben. Der Grundlagen-Teil ist sehr ausführlich (geht bis Seite 57 im Buch), mit vielen verschiedenen Techniken, die auch genauestens mit Anleitung und Bildern erklärt werden. Danach werden 20 verschiedene Shirts und Tops vorgestellt, damit man sehen kann, was für verschiedene Projekte es gibt. Die Modelle umfassen Gr. 34-44, die auf 2 Schnittmusterbögen, die den Buch beiliegen, abgedruckt sind. Bei den einzelnen Modellen werden die Details des Modells beschrieben, was benötigt wird (Stoff, Nähzutaten und Schnittteile) und was zugeschnitten werden muss.

Das Buch kann ich nur weiterempfehlen. Für mich ist es das Lieblingsnähbuch für Damen, da es so vielseitig ist, ich liebend gerne Shirts und Tops nähe und hier so viele Modelle vertreten sind bzw. untereinander kombiniert werden können.

Verlinkt: RUMS
Stoffe: Bio-UniJersey von Albstoff über Stoffbüro, Hamburger Liebe Eden
Schnitt: aus dem Buch Alles Jersey von Stefanie Brugger

Das Buch wurde mir kostenlos vom EMF-Verlag zur Verfügung gestellt

Bis bald
Christine