Mittwoch, 27. Juli 2016

MMM: D wie Druckshirt

Was heisst da jetzt D wie Druckshirt?
Im Juli wurde das D bei der Aktion 12 Letter of handmade-Fashion gezogen und diesmal bin ich wirklich auf den allerletzten D wie Drücker fertig geworden. Die Fotos sind heute in der Früh entstanden. Das Shirt habe ich gestern besser gesagt heute noch fertig gestellt, aber es ist fertig und ich finde es super super cool.


Als der Buchstabe D gezogen wurde, wollte ich es mir nicht ganz so einfach machen und nicht einfach ein Damenshirt oder Damenbluse oder oder nähen, sondern mal endlich wieder Stoff bedrucken. Wartet doch die Eulenvorlage von Stoff & Stil schon fast 1,5 Jahre aufs hernehmen.

Das Ergebnis gefällt mir total gut und ist auch nicht wirklich aufwendig. Sollte ich öfter mal machen.


Zum Shirt selber, das habe ich nach dem tollen Tutorial offene Kanten covern von Joma-Style genäht. Als Schnittmuster habe ich auch, wie Anja, Roya verwendet. Ich habe nur die Ärmel gekürzt, da ich ein Shirt für den Sommer haben wollte und wie immer hinten für mein Hohlkreuz 2 Abnäher eingesetzt.


Mal ganz was anders ein Shirt zu nähen, dauerte auch sicherlich 4 mal so lange, als wenn ich es mit der Overlock zusammengenäht hätte, aber ich finde der Aufwand hat sich gelohnt ein echt cooles Shirt, oder? Ob ich aber nochmal so eines nähe oder doch lieber wie gewohnt mit der Overlock und danach einfach mit der Cover absteppen, weiss ich noch nicht, denn vor allem das raustrennen des Markierungsfadens, war für mich fürchterlich.

Das tolle Sommershirt packe ich sicherlich in meinen Urlaubskoffer, auch wenns bis dahin bei uns noch ein bisserl dauert, und somit verlinke ich auch gleich bei MeMadeMittwoch.

Verlinkt: MeMadeMittwoch, AfterWorkSewing, 12lettersofhandmadefashion, ichnähbio
Schnitt: Roya von Petit et Jolie Design, genäht nach dem Tutorial von Joma Style
Stoff: Bio-Jersey vom Stoffbüro, Druckvorlage von Stoff & Stil

Bis bald
Christine

Dienstag, 26. Juli 2016

Treggins & Polo

Das ist die neue Kombi, die ich für meine Mädels genäht habe.


Als Treggins habe ich von Hummelhonig den Schnitt Anitlope verwendet, den ich Probe nähen durfte. Die Treggins gibts nicht nur in 3/4 Länge sondern auch in Lang mit und ohne Bündchen. Auch können z.B. Fake-Eingrifftaschen, Gesäßtaschen oder auch ein vorgetäuschter Hosenschlitz genäht werden und noch ein paar Sachen. Ein tolles E-Book mit so vielen verschiedenen Schnittelementen und wie immer alles sehr gut beschrieben, außerdem passt sie meine Mädels sehr gut.




Für das Polo habe ich den Schnitt aus dem Buch "Meine Lieblingskleider" von Lillestoff verwendet. Der Schnitt hat mir sofort sehr gut gefallen.


Ich finde es eine sehr süße Kombi, leider kommt sie bei meine Mädels nicht so tolle an, die Treggins hat leider viel zu wenig rosa.

Verlinkt: HandmadeonTuesday
Stoffe: Uni vom Stoffgeschäft Vorort, Apfelstoff von LilaLotta-Gewinnerpaket
Schnitte: Treggins Antilope von Hummerhonig, Poloshirt aus dem Buch "Meine Lieblingskleider"

Bis bald
Christine

Montag, 25. Juli 2016

Lillestofffestival - wer möchte meine Karte?

Im Frühling habe ich für das Lillestofffestival ein Wochenendeticket gewonnen. Die Freude war riesengroß, da ich schon immer gerne zu Lillestoff reisen wollte. Ich liebe die tollen bunten Biostoffe sehr und könnte fast wöchentlich mir welche bestellen. Wenn ich sie halt dann auch nur alle vernähen könnten;-)
(Einer meiner Lillestoff-Favouriten;-)

Leider kann ich jetzt nicht hinfahren, da mein Leben 1.0 an diesem Wochenende was anderes vorsieht und ich da nicht wegkann.

Deshalb werde ich die Karte an eine von Euch weitergeben, damit jemand anderes viel Freude damit hat.

Ich habe mir folgendes überlegt, jeder der gerne die Wochenend-Karte haben möchte, bitte hier einen Kommentar bis zum 30.07.16 hinterlassen, warum ihr die Karte unbedingt braucht. Als Gegenzug würde ich mir für meine Mädels 4 + 5 Jahre eine kleine Ferienüberraschung wünschen.

Am 31.07.16 werde ich dann mit meiner Familie die Glückliche auswählen und per Mail Bescheid geben. (Bitte E-Mail-Adresse hinterlassen, falls nicht im Account hinterlegt)

Eine wunderschönen Wochenstart
Christine


Samstag, 23. Juli 2016

Buchvorstellung: Die besten Smoothie Bowls

Kennt ihr Smoothie Bowls? Der neue Ernährungstrend fürs Frühstück.
Eigentlich ist es ein Smoothie zum löffeln, der mit leckeren Toppings obendrauf angerichtet wird. Als Topping werden Nüsse, Getreide, Beeren, Obst oder auch andere Superfoods verwendet.

Dazu gibts ein neues Buch vom Bassermann Verlag mit vielen Rezeptideen. Man findet 17 Obstvarianten und 17 Gemüse-Obstvarianten.
Vorab wird im Buch erklärt, wie man Mandelmus, Erdnussbutter, Kokosmilch oder Amaranth-Pops selber machen kann. Dann geht es gleich mit den Rezepten los. Die Rezepte sind jeweils für eine Portion gedacht, dazu werden auch immer die Nährwerte angeben.

Ein schönes Buch mit vielen schönen Ideen und der Preis ist mit 7,99 Euro auch nicht sehr teuer. Für mich persönlich ist ein SmoothieBowl zum Frühstück nichts, da ich einfach gerne Müsli mit Obststücken und Joghurt esse. Für die Kinder kann man es sehr Interessant herrichten. Da wurde bei uns sogar die grüne Variante anstandslos gegessen;-)

Das Rezept möchte ich mit Euch auch gerne teilen.


Grüner Smoothie-Bowl

Zutaten:
1 großer Apfel
1 Nektarine
1 Banane
1 Handvoll Mangold oder Salat
250 ml Milch/Mandelmilch/Kokoswasser
1 TL Honig
1 EL Zitronensaft
Kakaonibs
Chiasamen
Beeren je nach Geschmack

Zubereitung:
·         -Apfel entkernen und Vierteln
·         -Nektarine entkernen und in Stücke schneiden
·         -Banane schälen und ich Stücke schneiden
·         -Salat oder Mangold waschen
·         -Obst und Gemüse mit Milch, Honig und Zitronensaft in den Mixer geben und cremig mixen
·         -15 Minuten kaltstellen
·         -gut durchschütteln und auf 2 Schalen verteilen
·        - mit Kakaonibs, Chiasamen und Beeren servieren.

Für 2 Personen
 

Gabriele Redden
7,99 Euro
ISBN: 978-3-8094-3652-2

Das Buch wurde mir vom Bassermannverlag kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bis bald

Christine

Dienstag, 19. Juli 2016

Wohin mit Jerseyreste

Das frag ich mich von zu Zeit zu Zeit auch immer wieder. Sammelt sich doch so einiges an.

Da kamen mir gerade der Wunsch von meinen Mädels nach neuen U-Hosen recht. Sie durften sie aus den ganzen Reste ihre Lieblingsstoffe aussuchen.

So sind dann für jede 5 neue U-Hosen entstanden. Sie wollten genau die gleichen haben, daher gibts nur die Hälfte zu sehen.


Heute mal ein sehr kurzer Post, aber derzeit habe ich viel zu nähen;-)

Verlinkt: Kiddikram, HandmadeonTuesday, Creadienstag
Stoffe: Stoffreste Jersey.
Schnitt: Buch Lillestoff: Meine Lieblingskleider Gr. 122/128 genäht

Bis bald
Christine

Donnerstag, 14. Juli 2016

neuer Shopper oder doch Badetasche

Bei Melanie/AllesNähbar gab es zur Fußball-EM eine Taschen-Mitnäh-Aktion. Es wurde jeden Tag, an dem ein Spiel statt fand an dem EM-Shopper weitergenäht.

Eine super Idee wie ich fand. Ich mag das, 1. mal was zu nähen, wo man nicht weiss, wie es am Ende genau aussieht und 2. finde ich es toll, wenn jeden Tag nur ein bisschen was genäht wird, so kann man das locker neben den anderen Nähsachen dazu nähen.

Ich war von Anfang an dabei und so wars wirklich täglich leicht mitzunähen.

Als Stoff habe ich die tollen FatQuarter-Set Pusteblume von Frau Tulpe verwendet, das ich mir schon im März in Berlin gekauft habe. Da die wunderschönen Stoffe aus etwas festerer Baumwolle sind, erschienen sie mir genau richtig für den Shopper.


Als Boden habe ich graues Leder verwendet, dass ich mir im April beim Lagerverkauf in München gekauft habe. Da habe ich dann geschleppt. Kann ich Euch nur empfehlen, wenn jemand gerne Leder vernäht.


Mein Shopper darf uns jetzt zu unseren Badeausflügen begleiten, da er sehr groß und geräumig ist. Da er auch mir Reißverschluss verschlossen wird, ist er hierfür perfekt.

Vielen Dank an Melanie für die viele Arbeit, die Du dir mit der tollen Aktion Nähen bis zum Schlusspfiff gemacht hast. Wer sie gerne noch nachnähen möchte, findet unter diesem Link alle Beiträge zum nachnähen.

Verlinkt: RUMS, kostenloseSchnittmuster-Linkparty, TaschenundTäschchen, Taschen-Sewalong
Schnittmuster: EM-Shopper von AllesNähbar
Stoffe: Frau Tulpe FatQuarter-Set Pusteblume, Leder von hier

Bis bald
Christine


Dienstag, 12. Juli 2016

Neue Kleidchen

Für die Nacht brauchten meine Mädels auch was neues für die heißen Temperaturen..

Die Kleidchen vom letzten Jahr waren zu klein, aber als Muster für den Schnitt perfekt.

Ich habe das Schnittmuster abgenommen und etwas vergrößert,vor allem in der Länge.


Gekauft habe ich 1m Eulenjersey für die beiden Kleidchen. Ein bisserl Stückeln musste ich, aber dafür habe ich diesmal keine Reste. Für mich perfekt.

Der weitere Vorteil ist, dass die Kleider nicht absolut gleich, so weiss ich und auch die Mädels wen es gehört.

Verlinkt: HandmadeonTuesday, Creadienstag
Stoffe: Eulenjersey aus dem Stoffladen Vorort
Schnitt: von einem Nachthemd abgenommen

Bis bald
Christine